YAT38222
Du befindest dich hier:

Jugendherberge Leipzig

Leipzig - Silvesterparty in der Stadt der Dichter und Denker

28.12.2022 bis 04.01.2023
ab 405 €
country_1 Lange Busreise ( > 600km Anfahrt ab Paderborn/Köln) Anzahl der Personen pro Zimmer Für Rollstuhlfahrer geeignet Vollpension mit Lunchpaket Anzahl der Übernachtungen WLAN (inklusiv oder gegen Gebühr)

Hast du noch keine Pläne für Silvester? Wie hört sich für dich eine ausgelassene Party mit viel Spiel, Spaß und Freude an? Keine Frage, die Stadt Leipzig ist absolut einen Besuch wert. Hier pulsiert das Leben inmitten von Kunst und Kultur. Die Jugendherberge Leipzig liegt direkt in Innenstadtnähe und ist damit idealer Ausgangspunkt für unsere Erkundungen in dieser Stadt der Dichter, Denker, Künstler und Komponisten. Wo fangen wir an? Der Markt und das alte Rathaus sind Aushängeschilder der Stadt und begrüßen uns mitten im Zentrum.

In der Silvesternacht lassen wir die Korken knallen! Wir verwandeln den Gruppenraum der Unterkunft in unseren privaten Partyraum, in dem wir ausgelassen feiern können. Mit einem Abend voller Spaß und Unterhaltung starten wir ins neue Jahr. Den ersten Tag des Jahres 2023 verbringen wir das entspannt in der Natur. Wir besuchen den Leipziger Zoo und den Stadtwald. Die Park und Auenwaldlandschaft dort ist wirklich besonders. Zu guter Letzt darf ein Besuch im Panometer nicht fehlen. Hier bestaunen wir das größte Panoramabild der Welt.


Reisedetails

Buchungsnummer YAT38222
Reisethema Eventreise
Reiseziel Deutschland, Sachsen, Leipzig
Geeignet für Junge Erwachsene mit geistigen und mehrfachen Behinderungen (20-35 Jahre)
Mindestteilnehmer 8

Inklusivprogramm

  • Silvesterparty
  • Gruppenraum

Inklusivleistungen

  • YAT-Reisehotline
  • YAT-Überraschung 2022
  • Welcome-Box
  • Urlaubsfotos zum Download

Ausflugstipps

  • Markt und altes Rathaus
  • Leipziger Zoo
  • Panometer

Deine Reiseleitung

Engel, Joshua

Jetzt anfragen

Rückruftermin mit Vanessa Neuhaus
oder Romy Schneider vereinbaren

Termin mit Vanessa Neuhaus

oder

Termin mit Romy Schneider